Sicherheit

Schreinerei Möbelbau - Karl Gugler

Einbruchshemmung – neuer Trend in der Fenstertechnik

Seit Jahren bewegt sich die Zahl der Wohnungseinbrüche bundesweit auf hohem Niveau – über 160.000 waren es allein 1998.

In 80% der Fälle machten es schlecht gesicherte Fenster und Türen den ungebetenen Gästen leicht, schon mit einfachsten Mitteln und innerhalb kürzester Zeit einzudringen. Dabei sind die wenigsten Einbrecher gut ausgerüstete Profis. Meist sind es Gelegenheitstäter, die als Tatwerkzeuge Schraubendreher, Zangen oder Keile einsetzen.

Nach Aussage des Bundeskriminalamts geben viele Täter jedoch auf, wenn sie auf massive mechanische Einbruchsicherungen stoßen. Die Überwindung solcher Hindernisse kostet Zeit, verursacht Lärm und erhöht somit das Entdeckungsrisiko.
Dieser Tatsache versuchen die Fensterhersteller in den letzten Jahren durch die Entwicklung hochwertigereinbruchhemmender Fensterelemente Rechnung zu tragen.